Virtuelles Proben geht weiter

Schon zum vierten Mal stand am vergangenen Freitag eine virtuelle Probe beim Akkordeon-Orchester Baltmannsweiler e.V. (AOB) auf dem Terminkalender.

Pünktlich um 20 Uhr hatte sich wieder eine Vielzahl an Mitspielern vor Ihren Laptops, Computern oder iPads eingefunden. Die letzten drei Wochen hatte Thomas Bauer den Schwerpunkt auf klassische Literatur gelegt. Auszüge aus Sinfonien von Max Bruch, Johannes Brahms und Ludwig van Beethoven sowie Ouvertüren von Felix Mendelssohn-Bartholdy und Carl Maria von Webern wurden geprobt. Dieses mal ging es um Musical und Filmmusik.

Als erstes rief Michael Nille die Partitur zu „Strike up the band“ auf. Die Musik zu diesem Musical von 1927 schrieb der geniale amerikanische Komponist, Pianist und Maler George Gershwin (1898-1937). Schon viele seiner Werke hat das Orchester unter Thomas Bauer in den letzten Jahrzehnten aufgeführt. Zum Beispiel „Rhapsody in Blue“ mit Lutz Messerschmidt am Flügel, „Girl Crazy“, „Cuban Overture“ sowie „Concerto in F“ mit Paul-Ernst Knötzele am Flügel. Als Highlight „Porgy & Bess“ zusammen mit dem Chor der Uni Hohenheim und Solisten des Vocalensembles der Staatsoper Stuttgart.
Nach der Pause ging es weiter mit „Indiana Jones“ von John Williams (*1932). Er ist neben Hans Zimmer der wohl bekannteste Filmkomponist. 52 Oscar-Nominierungen und 25 Grammy-Auszeichnungen belegen sein unbändiges Schaffen. Vielleicht haben Sie als Zuhörer von uns schon „The Cowboys“, „Star Wars“ oder „Harry Potter“ gehört. Auch „E.T.“ und „Schindler’s Liste“ stehen aktuell auf dem Probenplan.
Wir hoffen gemeinsam mit allen Freunden des AOB, dass der „richtige“ Probenbetrieb, gerne mit Abstand und unter Hygieneauflagen, bald wieder beginnt. Auch Museen, Theater und Konzerthäuser warten wie viele andere Branchen auf die Wiederbelebung. Ob unser Frühjahrskonzert am Samstag Abend, den 17. April und evt. zusätzlich am Sonntag Vormittag, den 18. April wirklich statt finden kann, ist derzeit leider mehr als ungewiss.

Aktuelle Infos lesen Sie hier in den Dorfnachrichten oder hier auf der Homepage.

Ingo: Das Wohnzimmer wird zur Schlagzeug Bühne
Claudia: Virtuelle Probe im heimischen Büro

Veröffentlicht in 2021.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.