Osterseminar in Trossingen

Zum traditionellen Osterseminar der Akkordeon-Jugend Baden-Württemberg in der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung vom 22. bis 25. April 2014 in Trossingen reisten über 30 Jugendliche aus ganz Baden-Württemberg an. Darunter auch fünf Spielerinnen des AOB: Julia Beyer, Nelli Fahs, Annika Grau, Sara Heinzmann und Leonie Wieland freuten sich schon lange auf die vier Tage voller Musik und Spaß.

Ebenfalls dabei war Christine Fischer-Fahs, Jugendausbilderin und -dirigentin beim AOB. Bereits zum zweiten Mal leitete sie dort als Dozentin das ältere Jugendorchester.

Das Programm bot viel Abwechslung: Orchesterproben, musikalische Lernspiele, Mundharmonikaspiel, Trommeln, Bodypercussion, Spieleabend, Bastelabend, Olympiade und und und. Neben der musikalischen Ausbildung ging es natürlich auch um Gemeinschaft, Kreativität und Spaß.

Der krönende Abschluss war das Konzert am letzten Abend. Es konzertierten unter anderem die Orchester, das Mundharmonika- sowie das Schlagzeug-Ensemble und der Trommelworkshop mit 30 Congas. Annika Grau durfte sogar als Solobeitrag und zusammen mit Nelli Fahs an der Blockflöte auftreten. Im Oktober des vergangenen Jahres waren ihre beiden Beiträge beim Landesmusiktag Baden-Württemberg mit zwei ersten Plätzen prämiert worden.

Eltern und Freunde waren vom Konzert begeistert und das Abschlussstück “Wer hat an der Uhr gedreht?” wurde zum Motto. Die Dozenten von 2014 wurden vom DHV auch fürs kommende Jahr eingeladen. Und natürlich werden auch wieder viele Jugendliche vom AOB dabei sein: “Heute ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage.”

Veröffentlicht in 2014.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.